Was bedeutet der RTP (Return to Player) beim Glücksspiel?

Der RTP ist nichts anderes als ein statistischer Wert der ausdrückt wie profitabel ein Slot für das Casino ist, dh wie viel Geld es im Durchschnitt damit verdient bzw. der Spieler verliert. Der RTP muss immer einen Wert zwischen 0 und 100% annehmen. 0% würde bedeuten dass der Spieler nie einen Cent zurück bekommt – der Automat würde also Geld fressen. 100% bedeutet dass der Slot im Schnitt alles wieder zurück bezahlt. Setzt man 100 Euro an einem Automaten würde man im Durchschnitt auch 100 Euro wieder zurück bekommen an Gewinnen. In diesem Szenario ist es offensichtlich dass das Casino nichts verdienen kann. Diesen Slot anzubieten würde also keinen Sinn machen und daher gibt es ihn auch nicht.

Zum Glück bewegt sich der RTP normaler Slots im hohen 90%-Bereich also meist zwischen 95 und 98%. Ein RTP von 98% besagt z.B. dass der Spieler wenn er 100 Euro setzt im Durchschnitt 98 Euro zurück bekommt. Das ist ein sehr guter Wert für den Spieler da Slots üblicherweise etwas schlechter auszahlen. Soll heißen: Der Slot mit 98% ist sehr fair und eine gute Wahl.

Wenn du noch auf der Suche nach einem seriösen und transparenten Casino bist, das den RTP aller Spiele direkt mit angibt in der Beschreibung, solltest du dich einfach bei LeoVegas anmelden. Abgesehen davon ohnehin das beste online Casino für Spielautomaten zurzeit. Klicke hier um dich direkt anzumelden!

Die Statistik hinter RTP verstehen

Das Problem vieler Casino Spieler ist fehlendes Wissen über Statistik. Sie bezeichnen ein Spiel schnell mal als „Fake“ oder „rigged“ wenn es gegen sie läuft obwohl alles in einem statistischen Rahmen liegt. Der RTP selbst sagt noch nicht viel darüber aus wie sich ein Slot auf kurze Sicht verhält. Natürlich kann es theoretisch einen Automaten geben der immer genau den Prozentsatz zurück gibt. Also dass du 1 Euro setzt und immer einfach 98c zurück bekommst – bei jedem Dreh. Das wäre sehr vorhersehbar und vor allem langweilig. Niemand würde an so einem Automaten spielen weil es keine Aussicht auf Gewinne gibt.

Genau deswegen kann ein Slot auch nicht so vorhersehbar sein, er muss also von der tatsächlichen Auszahlung her um diesen Mittelwert/RTP schwanken. Mal bezahlt er nach 100 mal 1 Euro Einsatz nur 50 Euro aus, mal 200 Euro. Das nächste mal 90 Euro, dann 60 Euro. Dann 20 Euro, danach 200 Euro. Und so weiter. Wichtig ist zu verstehen dass über kurze Sicht und mit seltenen Einsätzen sehr viel passieren kann. Sowohl in die eine, als auch in die andere Richtung. Ein RTP ist nur der statistische Wert der sich nach etlichen tausend Einsätzen einpendeln wird. Also erst wenn du z.B. 10 000 mal 1 Euro gesetzt hast wirst du tatsächlich sagen können wie hoch der RTP ist.

Genau das ist das Problem am Glücksspiel aber auch etwas das es so interessant macht. Denn nur die wenigsten Spieler haben die nötigen Grundkenntnisse der Statistik und gehen einfach davon aus dass ein Wert wie ein RTP in Stein gemeisselt ist und sich in jeder Session bemerkbar machen muss. Das heißt ein Spieler setzt 100 mal 1 Euro und erwartet dann dass im Schnitt zumindest 97 Euro zurück kommen. Wenn es mehr ist beschwert er sich natürlich nicht, aber wenn es weniger ist schiebt er es gerne einmal auf das Casino bzw. den Slot.

Nachvollziehbarkeit von RTPs

Genau das macht einen RTP auch nicht leicht nachzuvollziehen. Eben weil man etliche tausende male ein Spiel simulieren muss um eine halbwegs genaue Aussage treffen zu können. Der RTP der auch von den Slot Herstellern so veröffentlicht wird ist eine errechnete und theoretische Größe. Sie müsste man erst noch in der Praxis ermitteln. Oft geht es dabei um so kleine Schwankungen dass es kurz gesagt „egal“ ist. Stell dir vor du hast einen Slot mit 97,5% und einen mit 97% RTP. Du erwartest natürlich dass der mit 97,5% langfristig mehr einbringt. Um aber tatsächlich einen Unterschied zu merken musst du bei beiden Automaten sehr, sehr viel spielen. Und selbst dann gibt es noch keine Garantie dass sich der Unterschied bemerkbar macht.

Anders ist es bei Extremfällen wie offline Slots die teilweise mit lächerlichen 55% RTP herum stehen. Dort wirst du sehr schnell einen Unterschied zu einem 97% Slot feststellen können. Ohne dass du 10 000 mal gesetzt haben musst. Oft merkst du es schon nach 20 Spins weil du einfach sehr häufig Verlustserien hast mit einem so schlecht zahlenden Slot.

Überprüfung des RTPs durch Lizenzgeber

Die UK Gambling Commission ist in diesem Bereich wahrscheinlich führend und nimmt es sehr genau. Dafür ist es auch nur schwer möglich sich als unseriöses Casino zu halten. Die Gambling Commission fordert seit 2016 dass live RTPs veröffentlicht werden. Die von den Herstellern errechneten können von diesen live RTPs abweichen. Das ist logisch, denn diese sind nur ein theoretischer Wert. Würde ein Casino also versuchen zu betrügen sieht man sehr schnell dass der live RTP davon stark abweicht. Also z.B. statt 96% nur 91% beträgt.

Was man jedoch auch sagen muss ist dass die „Sample Size“ also die Stichprobengröße auch sehr groß sein muss. Hier wird mit einem Konfidenzintervall von 95% gerechnet, das heißt dass man mit einer 95%-igen Wahrscheinlichkeit sagen können muss dass der live RTP vom theoretischen RTP abweicht. Eine höhere Wahrscheinlichkeit ist kaum möglich da man hierfür noch viel, viel größere Stichproben bräuchte und es Monate oder Jahre dauern kann bis man eine Aussage treffen kann.

Soll heißen: Die Gambling Commission möchte ungefähr 400.000 Spins sehen um sagen zu können dass eine Abweichung von etwa 2% nicht normal ist. Einfach gesagt: Der live RTP beträgt 93%, der theoretische RTP jedoch 95%. Dass man nun sagen kann dass es einen signifikanten Unterschied gibt benötigt man über 400.000 Spins. Erst dann würde die Commission einschreiten und sich beschweren bzw. nachfragen warum eine solche Abweichung existiert.

Hier kannst du mehr zu diesem Thema lesen.

Slots mit dem höchsten RTP 2020

Der RTP wird mittlerweile sehr transparent behandelt. Früher haben Hersteller noch ein größeres Geheimnis daraus gemacht. Das lag vor allem daran dass die RTPs recht niedrig waren und niemand wissen sollte wie viel Geld man eigentlich mit online Slots verliert auf Dauer. Das hat sich nun geändert und der RTP ist meist direkt neben dem Spiel zu finden.

Allerdings ist ein RTP auch nur ein theoretischer Wert. Es gibt Spielautomaten die sind 1:1 vergleichbar. Das sind Automaten ohne Jackpot und ohne eine variable Auszahlung. Hier gibt es nämlich auch Ausnahmen. Dabei hängt der RTP von bestimmten Faktoren ab. Die theoretische Auszahlung kann dann astronomisch hoch sein, der durchschnittliche RTP liegt tatsächlich darunter.

Es kommt also ganz darauf an wie du einen RTP betrachtest. Möchtest du einen Spielautomaten mit einem theoretisch sehr hohem RTP, dann ist z.B. ein Jackpot Jester Slot oder ähnliches eine Option. Diese Automaten weisen unter bestimmten Umständen 99% und mehr an Auszahlung auf. Aber eben nur unter Umständen.

Spielautomaten mit progressivem Jackpot etwa haben ohne den Jackpot nur einen niedrigen RTP. Mit hingegen einen sehr hohen der theoretisch über 100% betragen kann.

Das sind die zwei Arten von Spielautomaten mit sehr hohem RTP – rein theoretisch und eben nicht zu jeder Zeit.

Wenn es um Spielautomaten geht die einen sehr hohen RTP jederzeit haben sollen musst du diese Automaten ausklammern. Es bleiben dann aber immer noch Automaten wie Blood Suckers von Netent oder 1429 Uncharted Sees von Thunderkick die ganz einfach hohe RTPs haben und die fix sind.

Wie findet man RTPs an Slots

Bei den RTPs sind die führenden Online-Casinos mittlerweile recht transparent. Das heißt du findest den RTP in der jeweiligen Beschreibung oder sogar in der Spiele-Übersicht. Dieser Service wird erst seit kurzem angeboten und hat vor allem damit zu tun dass Lizenzgeber wie in UK mehr Transparenz verlangen. Und was gibt es dabei besseres als dem Spieler gleich zu sagen mit wie viel Verlust er langfristig rechnen muss mit diesem Spiel.

Alternativ stehen dir noch Webseiten wie ProfessorSlot zur Verfügung die zumindest die besten und schlechtesten RTPs von bestimmten Spielautomaten auflisten.

Beste Auszahlung an Spielautomaten

Wir werden häufig gefragt was denn die Slots sind die am besten bezahlen. Und das Problem dabei ist bereits die Definition: was heißt denn am besten auszahlen? Denn, ein RTP muss z.B. nicht in Stein gemeißelt sein. Ein RTP kann auch mit extrem hoher Varianz verbunden sein. Wenn du in jeder Session Gewinne einfahren willst bevorzugst du vermutlich einen Spielautomaten mit niedriger Varianz der häufig ausschüttet. Auf einen 0,5 Prozent schlechteren RTP können Sie dann zum Beispiel verzichten. Andere wiederum suchen nur das ganz große Geld. Sie spielen dann am liebsten an Jackpot Spielautomaten wo der RTP über 100% betragen kann aber auch nur alle paar Wochen oder Monate ausgeschüttet wird. Ohne einen Jackpot zu gewinnen ist der RTP niedrig. Insofern musst du hier schon mehr Überlegungen anstellen als einfach nur nach den Slots mit der höchsten Auszahlung zu fragen.

Fragen und Antworten zu RTP

Ist der RTP bei allen Spielen gleich?

Nein, ist er tatsächlich nicht. Zumindest bei manchen Herstellern wie PlayN Go. Dort gibt es von Book of Dead tatsächlich eine Variante mit zwei verschiedenen RTPs. Dies hat mit dem UK Markt zu tun und gewisse Casinos bieten die Variante mit niedrigem RTP an. Dieser wird dann oft nicht angegeben. Bei guten Casinos wie LeoVegas steht der RTP Wert immer daneben so dass es nachvollziehbar ist.

Wie hoch ist der Unterschied bei den RTPs?

Es gibt Spielautomaten die zumindest theoretisch 99% erreichen. Es gibt auch welche die rein theoretisch über 100% haben können – das ist dann der Fall wenn der progressive Jackpot so hoch ist. Aber andererseits: Wann gewinnt man den schon mal?

Und es gibt ganz gewöhnliche Unterschiede. Manche Hersteller haben tatsächlich Spielautomaten mit sehr niedrigem RTP von teilweise unter 90% im Angebot. Sehr gute Spielautomaten hingegen liegen bei 97%. Der Unterschied kann daher schon einmal 10% betragen und es gibt nur einen Weg zu verhindern dass du bei einem schlecht zahlenden Automaten landest: Du musst die RTPs wissen!

Welche Spielautomaten Hersteller haben besonders hohe RTPs?

Eigentlich gibt es keine Hersteller, die hier besonders herausstechen. Es gibt jedoch Hersteller die gar keine Spielautomaten mit sehr niedrigen RTPs anbieten. Das ist auch schon sehr wichtig und gut zu wissen. Denn wenn du weißt dass ein Hersteller wie Yggdrasil keine niedrigen RTPs anbietet musst du nicht jeden einzelnen RTP wissen. An allen Spielautomaten können Sie problemlos spielen und werden sich definitiv nicht betrogen fühlen.

Sind die angegebenen RTPs auch die tatsächlichen RTPs?

Theoretisch müssen sie das ansonsten wäre es Betrug. Das Problem dabei ist folgendes: Um statistisch gesehen tatsächlich sagen zu können, dass ein RTP vom angegebenen Wert abweicht, ist ein sehr, sehr großer Stichprobenumfang notwendig. Soll dieser 97% betragen und ist in Wahrheit nur 96,9% dann wird es ein paar Millionen Drehs benötigen um dies nachweisen zu können. In der Realität wird das also nur bei ein paar wenigen top Spielautomaten funktionieren die sehr oft gespielt werden. Wenn du also sicher sein willst, dann bleib bei genau diesen Automaten wie Starburst, Gonzo’s Quest, Bonanza, usw.

Zuletzt aktualisiert am: 18. November, 2022